This website uses cookies

This website uses cookies to improve user experience. By using our website you consent to all cookies in accordance with our Cookie Policy.

Some cookies on this site are essential, and the site won't work as expected without them. These cookies are set when you submit a form, login or interact with the site by doing something that goes beyond clicking on simple links.

We also use some non-essential cookies to anonymously track visitors or enhance your experience of the site. If you're not happy with this, we won't set these cookies but some nice features of the site may be unavailable.

Brudersaal

 
Der Brudersaal

Die Funktion dieses Raumes ist in den Anfängen noch unklar. Zunächst ergibt sich die Räumlichkeit aus der Verlängerung des Dormitoriums, die durch die große Zahl an Brüdern in den Anfängen des Ordens nötig wurde. Die typische Verlängerung der Konventsbauten bei den Zisterzienseren ist dadurch entstanden.

 

Der Raum unter dem nach außen hervorstehenden Dormitorium wurde von Bernhard zunächst als Noviziat vorgesehen. Später wird dafür manchmal ein Gebäude an den Flügel angebaut und der Saal unter dem Dormitorium wurde als Arbeitssaal der Brüder genutzt. In dieser Funktion kann der Raum auch als Scriptorium genutzt werden für die oft recht produktive Schreibwerkstatt der Klöster. Ein direkter Zugang zur Wärmstube daneben eignet sich jedenfalls bestens, um Finger und Tinte geschmeidiger zu machen im kalten Winter...

 
prevnext