Savigny

 

Das Reformkloster aus der Normandie (Gründung 1112) geht nicht auf Cîteaux zurück, schloss sich aber den Gedanken und den Prinzipien der Zisterzienser schon früh an. 1147 wurden die Klöster der Kongration von Savigny ganz offiziell in den Zisterzienserorden eingegliedert und der Abtei von Clairvaux zugeordnet. Als Mutterkloster zahlreicher Gründungen vor allem in Nordfrankreich und England ist die Bedeutung von Savigny nicht zu unterschätzen. Leider blieben von auch Savigny nur wenige Reste erhalten.

 
 

 

Bilder: von Crochet.david

 

Lizenz: Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the GNU Free Documentation License, Version 1.2 or any later version published by the Free Software Foundation; with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts. A copy of the license is included in the section entitled "GNU Free Documentation License".

 

Quelle:

commons.wikimedia.org/wiki/Category:Abbaye_de_Savigny

prevnext

Daten

Gründung: 1112 (1147)
Lat. Name:
Filiation: Ebene 3
(Clairvaux)
Savigny
Töchter: (24)
Vaux-de-Cernay 1118 F
La Trappe 1122 F
Tulket 1127 GB
Neath 1130 GB
Aulnay 1131 F
Basingwerk 1131 GB
La Boissière 1131 F
Quarr 1132 GB
Combermere 1133 GB
Buildwas 1135 GB
Stratford-Langthorn 1135 GB
Byland 1138 GB
Coggeshall 1140 GB
Vieuville 1141 F
Beaubec 1147 F
Caloché 1147 F
Fontaine-les-Blanches 1147 F
Foucarmont 1147 F
Gouffern 1147 F
Lannoy 1147 F
Longvilliers 1147 F
St.Mary's 1147 IRL
Barbéry 1176 F
Champagne 1214 F
Aufhebung: 1789 Franz. Revolution
heutige Nutzung: Ruine

Infos

Lage: bei Saint-Hilaire-du-Harcouët (Département Manche,Basse-Normandie, F)
Karte (Google Map)
Links: Wikipedia DE
Cistel, Bilder FR
Wikipedia FR
Literatur:
Zutritt: