Kreuzgang

 
Der Kreuzgang

Der Kreuzgang ist das Herz der Klausur. Alle Klostergebäude gruppieren sich um diesen großen Innenhof, wie schon beim römischen Haus das Atrium. Es hat zum einen eine rein funktionale Aufgabe: ein Gang um den Hof entlang verbindet alle Klosterräume miteinander und gliedert den Tagesablauf. Dieser Gang wird auch zu liturgischen Prozessionen und Lesungen benutzt.

Adererseits strahlen jedoch fast alle Kreuzgänge eine ausgesprochene Ruhe und meditative Stille aus. Für die Mönche ist dies ein Ort der Ruhe und der Reflektion. Im Kreuzgang befindet sich das Armarium, die kleine Bibliothek zur täglichen Lese. In der Mitte des Kreuzgangs befindet sich der Kreuzgarten, der bei den Zisterziensern kein Klostergarten war, sondern rein dekorative Funktion erhielt.

prevnext